Schlagwörter

, , , , , , ,

Heute war wieder eine da…eine 29 jährige mit einer Schwellung am Hals.

Auffällig war schon, dass sie trotz Novembertemperaturen in dünnem T-shirt und einer an den Waden hochgezogenen Sporthose unterwegs war. Nun, sie kam direkt vom Sport. Sie wirkte verschwitzt und rotbackig.

Eigentlich ginge es ihr gut, erzählte sie, aber man habe sie darauf angesprochen, dass ihr Hals angeschwollen sei.

Sie berichtete, dass sie voll leistungsfähig sei, keine Gewichtsveränderung, keine Durchfälle. Auf Nachfrage gab sie an, dass sie manchmal verschwommen sehe.

Bei der Untersuchung fand ich einen sehr schnellen Herzschlag (Tachykardie), die Augen schienen sich etwas vorzuwölben (Exophtalmus) und die Schilddrüse war tatsächlich vergrößert (Merseburger Trias).

Im Ultraschall bestätigt sich die vergrößerte Schilddrüse und eine erhebliche Mehrdurchblutung.

Auch bevor die Laborwerte da sind, bin ich mir ziemlich sicher, dass es sich um eine Schilddrüsenüberfunktion, einen Morbus Basedow, handelt.

So häufig sehe ich das nicht in dieser Ausprägung, aber es freut mich, dass manchmal doch etwas genau so ist, wie man es im Studium gelernt hat, und dass man es erkennen kann, auch wenn man nicht dauernd damit zu tun hat.

Advertisements