Schlagwörter

, , ,

Heute war wieder eine da….eine 28-jährige Patientin mit ihrem Ehemann.

Sie klagte über häufiges Wasserlassen und Brennen dabei. Bei der Urinuntersuchung fanden sich rote und weiße Blutkörperchen sowie Nitrit. Eine eindeutige Konstellation für einen Harnwegsinfekt.

Also riet ich zur kurzfristigen Einnahme eines Antibiotikums für 3 Tage. Am besten sollte sie die erste Tablette gleich nehmen und viel trinken.

Doch das ging gar nicht, denn es ist ja Ramadan. „Wir fasten, Herr Doktor, erst heute Abend um 10 Uhr können wir wieder Essen und Trinken. Morgen früh stehen wir um 3 Uhr auf, denn um 3.40 Uhr beginnt das Fasten wieder.“

Da es „nur “ eine Blasenentzündung war, denke ich, kann man sich da durchhangeln. Wenn sie schwerer krank gewesen wäre mit Hinweisen auf eine Nierenbeckenentzündung, hätte sie das Fasten besser unterbrochen.

Advertisements