Schlagwörter

, , , , ,

Heute war wieder eine da…..eine 50-jährige Zuckerpatientin. Sie nimmt an einem Chronikerprogramm teil und erhält deshalb alle 3 Monate eine Blutabnahme.

Eigentlich kommt sie gut zurecht und muss keine Medikamente wegen der Zuckerkrankheit nehmen. Doch diesmal ist zum ersten Mal der Langzeitblutzuckerwert (HbA1c) deutlich erhöht.

Bei der Besprechung der möglichen weiteren Lebensstilveränderungen finde ich heraus, was passiert ist. Ihr Hund ist vor ein paar Monaten verstorben und ihr Mann möchte kein weiteres Haustier, weil man dann immer so angebunden ist.

Auch Wissenschaftler (z.B. die American Heart Association: Petownership and Cardiovascular Risk) sind schon darauf gekommen und haben untersucht, wie nützlich Haustiere sein können.

Selten ist der Nutzen von regelmäßigen Spaziergängen mit einem Hund so messbar wie in diesem Fall. Vielleicht lässt sich ja der Mann noch umstimmen!

Advertisements