Schlagwörter

, , ,

Heute war wieder einer da….ach nein, heute war er nicht mehr da.

„Frau und Herr B. kommen übrigens nicht mehr“, erzählt mir meine Helferin. „Sie hatte doch da einen Fleck an der Zunge und Herr Dr. Allgemeinarzt X hat sofort gewusst, was das ist. Jetzt gehen sie dahin.“

Sie sagt das so leicht dahin, aber mich trifft das immer, wenn nach Jahren plötzlich jemand nicht mehr kommen möchte.

Natürlich suche ich erst mal den Fehler bei mir. Habe ich etwas übersehen, habe ich die Probleme des Patienten nicht ernst genug genommen, habe ich vielleicht sogar einen Fehler gemacht.

Aus der Karte entnehme ich, dass die über 80-jährige Patientin bereits vor 6 Monaten erstmals über einen rötlichen Fleck an der Zunge und Zungenbrennen klagte. Wir hatte lokale Maßnahmen und eine Mundsoor (Pilz)Behandlung versucht. Danach hatte ich sie zu einem HNO Arzt geschickt, vor allem um etwas bösartiges auszuschließen und schließlich noch zu einem Hautarzt, der die Diagnose einer Landkartenzunge, einer gutartigen entzündlichen Veränderung der Zungenoberfläche stellte.

All das war der Patientin aber scheinbar nicht gut genug oder mein Kollege hatte vielleicht wirklich eine gute Idee oder hat seine Idee besser „verkauft“, was auch immer es schließlich gewesen ist.

Dabei fiel mir auch ein, dass es erst ein Jahr her war, dass ich die Frau von einer schweren, potentiell lebensbedrohlichen Durchfallerkrankung durch rasche Diagnosestellung und richtige Behandlung, geheilt hatte. Damals war sie sehr dankbar gewesen.

Letztendlich bin ich hauptsächlich froh, wenn ich keine gravierenden Fehler mache, was ja auch passieren kann. Im Prinzip ist es sogar besser, die Patienten sagen, warum sie gehen und verschwinden nicht einfach ohne ein Wort.

Advertisements